Eine scharfe Angelegenheit: Fattoush mit Puten-Zucchini Burger

Juni 17, 2013 in Kochwelt

Vor einiger Zeit kaufte ich das Kochbuch Jerusalem. Einiges wurde daraus bereits nachgekocht, vieles steht noch auf der To-do Liste. Dieses Rezept wartete auf ein passendes Wetter. Der Brotsalat ist eine arabische Erfindung und existiert in unzähligen saisonalen Varianten. Ich kannte bislang nur die italienische Brotsalat-Variante und hatte etwas Bedenken, wie wohl die Kombination mit Buttermilch schmeckt. Völlig umsonst, da diese gerade bei heißen Sommer Temperaturen fantastisch schmeckt. Bei der Gemüsewahl habe ich mich exakt an das Rezept gehalten und es hat prima funktioniert. Altes Fladenbrot hatte ich nicht, also habe ich Frisches getoastet, was gut funktioniert hat. Die Salatmenge hat bei uns als Beilage für 3-4 Personen gereicht. Wählt bitte eine große breite Salatschüssel, damit sich das Brot gut mir der Buttermilch vollsaugen kann. Die arabische Küche ist nicht nur sehr würzig, sondern auch sehr scharf. Falls kleine Kinder mitessen einen kleinen Teil des Salats zur Seite stellen, bevor Sumach darüber gestreut wird. Sonst speien die Kleinen Feuer.

 

 NA´MAS FATTOUSH & PUTEN-ZUCCHINI-BURGER

  Zutaten für 3-4 Personen

für Salat:

  • 200 g griechischer Joghurt und 200 ml Vollmilch (oder beides durch insgesamt 400 ml Buttermilch ersetzten)
  • 250 g altbackenes dickes Fladenbrot (m. frisch und getoastet)
  • 380 g Tomaten in Würfel geschnitten
  • 100 g Radieschen in Scheiben geschnitten
  • 250 g Minigurken in Würfel geschnitten
  • 2 Frühlingszwiebeln in feine Ringe geschnitten
  • 25 g glatte Petersilie & 15g frische Minze, grob gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 3 EL Zitronensaft
  •  60 ml Olivenöl, plus Olivenöl zum Beträufeln
  • 2 EL Apfel- oder Weißweinessig
  • ¾ TL grob gemahlener schwarzer Pfeffer
  •  1 ½ TL Salz
  •  1 EL gemahlener Sumach zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Am Vortag Joghurt und Milch in einer Schüssel verrühren und im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Das Brot in mundgerechte Stücke reißen und in eine große Schüssel füllen.
  3. Die am Vortag angesetzte Joghurt-Milch-Mischung oder Buttermilch mit dem Brot vermischen und die übrigen Zutaten bis auf den Sumach dazugeben, alles gut vermengen und den Salat 10 Minuten durchziehen lassen.
  4. Den Salat auf Portionsschalen verteilen, mit Olivenöl beträufeln und großzügig mit Sumach bestreuen.

  Zutaten für 3-4 Personen

für Puten-Zucchini-Burger:

  •  500g Putenhackfleisch
  • 200g Zucchini, grob geraspelt
  • 40g Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
  • 1 Ei
  • 2 EL gehackte Minze
  • 2 EL gehacktes Koriandergrün
  • 2 Knoblauchzehen, zedrückt
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL grob gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1/2 TL Cayennepfeffer

Zubereitung

  1. Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Zutaten in einer großen Schüssel vermengen und etwa 16-18 Frikadellen daraus formen.
  2. In einer großen Pfanne etwa 2 cm  Sonnenblumenöl erhitzen und die Burger portionsweise bei mittleren Hitze 4 Minuten braten, bis sie auf beiden Seiten gebräunt sind.
  3. Die Burger vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und 5-7 Minuten im Ofen fertig garen.

Ich bedanke mich herzlich bei preis.de, die für diesen Beitrag Salatschüssel & Schiefersteinplatte gesponsert haben.

Print Friendly