Marktschlendern : Markthalle Neun in Berlin – Kreuzberg

Juni 28, 2013 in Dies & Das

Seit ich zufällig bei der Recherche auf die Markhalle Neun geraten bin, wollte ich unbedingt hin. Einst galt die Halle als die Schönste der Berliner Markhallen. Die 14 Historischen Hallen entstanden im 19. Jahrhundert und blicken auf eine lange Tradition zurück. Immer freitags und samstags blüht die Markthalle Neun auf. An diesen zwei Tagen findet der Wochenmarkt statt und viele Berliner und Brandenburger ProduzentInnen bieten ihre Produkte an. Ich muss zugeben, dass ich mir die Halle deutlich größer vorgestellt habe. Das Angebot ist aber gut durchdacht und es bleibt zu hoffen, dass weitere Produzenten auf den Geschmack kommen und sich der Initiative anschließen. Die Anzahl der Marktstände ist derzeit überschaubar, soll in der Zukunft allerdings vergrößert werden.

Wer viel Wert auf Qualität und saisonale Produkte legt, wird nicht mit leeren Tüten heimgehen. Dabei ist alles, was das Herz begehrt – Bio-Backwaren, frischer Fisch, Käse, Kuchen, Fleisch aus artgerechter Haltung, Blumen sowie saisonales Obst und Gemüse. Hier ein Überblick der verschiedenen Händler. Es ist wirklich ein gemütlicher Ort zum Verweilen und auf jeden Fall ein Besuch wert. Jeden Donnerstagabend können hier anspruchsvolle Feinschmecker bei Streetfood-Thursday die besten Bürgersteig-Delikatessen schlemmen. Also nix wie hin in die Markthalle Neun.

Wir haben sponntan beschlossen eine Kleinigkeit zu essen. Das gastronomische Angebot ist groß, was darf es sein? Spanische Tapas, Maultaschen, Smoked BBQ oder doch ein Tagesgericht aus der Marktkantine, da fällt die Entscheidung nicht einfach. Nach mehreren Rundgängen waren wir uns endlich einig, wir haben Hunger auf Fisch. GLUT & SPÄNE hat es uns angetan, mal schauen wie frischer Fisch geräuchert über Buchenholzspänen so schmeckt. GLUT & SPÄNE ist Berlins erste nachhaltige Fischräucherei. Vor dem eigentlichen Räuchervorgang werden die Fische und Filets handgesalzen und nach zwei traditionellen Räucherverfahren geräuchert. Also, der Lachs hat schon mal fantastisch geschmeckt. Das nächste Mal werde ich als Ceviche-Fan das hausgemachte Ceviche probieren.

 

Print Friendly