Backwelt

Alles muss weg: Bananen Muffins

Bananen Muffins

In unserer Schleckkiste lümmelten seit einiger Zeit Schokoladenreste, die keiner mehr essen wollte. Auch die reifen Bananen mussten unbedingt weg. Was tun? Kochbücher blättern und Ideen suchen. Ich wurde schnell fündig. Das Rezept ist von Nigella Lawson. Ich persönlich mag die Version mit Zartbitterschokolade lieber als die mit Karamellbonbons. Die Muffins sind perfekt, wenn sich ein spontaner Besuch ankündigt und keine Zeit mehr da ist, um aufwendige Kuchen-Kreationen zu backen.

 

 

 

REZEPT: BANANEN MUFFINS (nach Nigella Lawson)

Zutaten

  • 3 sehr reife Bananen
  • 125 ml Öl
  • 2 Eier
  • 250g Mehl
  • 100g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • Prise Zimt
  • 150g Schokolade gehackt ( m. Merci Zartbitter oder Karamellbonbons, Snickers,weiße Schokolade o.ä.)

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen. 12er Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.
  2. Die Bananen fein zerdrücken und beiseitestellen.
  3. Öl in eine Schüssel gießen und die Eier kurz mit dem Schneebesen unterschlagen.
  4. Mehl, Zucker, Zimt, Natron und Backpulver in einer weiteren, großen Schüssel mischen. Die Öl-Eier-Mischung unterrühren, gefolgt von den zerdrückten Bananen. Die Karamellstückchen unter die Masse heben. Den Teig gleichmäßig auf die Förmchen verteilen und im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen.

Mit Muffinförmchen lassen sich übrigens auch tolle Sachen basteln. Wie diese Muffin Lampe. Eine schöne Freizeitbeschäftigung an verregneten kalten Nachmittagen.

Mein Tipp: zu zweit geht das Basteln einfacher und schneller. Das Kind beklebt mit Bastelkleber die Förmchen, der Erwachsene die Lampe. Und so sieht unsere Lampe aus.

 

Ein Kommentar