Backwelt

Bombastisch gut: Brownies mit Joghurtbombe und Obst

Brownies mit Joghurtbombe

Diese Brownies gehören schon sehr lange in mein Repertoire, auch die Joghurtbombe ist bei uns ein sehr beliebter Nachtisch – da bleibt selten was übrig. Auf die Idee die beiden zu vereinen, bin ich noch nie gekommen. Jetzt ist es aber geschehen und was soll ich sagen- eine durchaus gelungene Liaison. Nicht nur eine Geschmackliche,  sondern auch eine fürs Auge. Eine perfekte Farbkombi gegen trübes Wetter oder einfach nur so.

 

 

 

 

Die Joghurtbombe muss einen Tag im Voraus zubereitet werden, da sie für eine Nacht in Kühlschrank muss. Das Original Brownie Rezept wurde etwas modifiziert – etwas weniger Zucker, so kann jeder ohne Reue naschen, und etwas mehr Mehl, so bleiben die Brownies feucht aber nicht glitschig. Die eine Hälfte der Brownies wurde direkt mit der Creme und Beeren angerichtet, die andere Hälfte der Zutaten in kleinen Gläsern als Dessert geschichtet.

Mein Tipp: Die perfekten Dessertgläser gibt es bei Ikea und zwar diese Duftkerzen im Glas. Also bitte nicht wegschmeissen nach dem Gebrauch, da sie eine perfekte Größe haben.

 

BROWNIES MIT JOGHURTBOMBE

 

Zutaten für Brownies:

  • 250 g Butter
  • 200 g gute Bitterschokolade (min. 70% Kakaoanteil), in Stücke gebrochen
  • 150 g gehackte Nüsse
  • 150g getrocknete Sauerkischen ( m. Cranberries)
  • 80 g Kakaopulver
  • 65 g Mehl (m. 80g Mehl)
  • 1 TL Backpulver
  • 350 g Zucker (m. 250g Zucker)
  • 4 große Eier (möglichst Bio)

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen und eine quadratische Backform von ca. 30 cm Größe mit Backpapier auskleiden. Da ich keine quadratische Form habe, nahm ich eine 36×27 cm.
  2. Eine hitzebeständige Schüssel auf einen Topf mit siedenen Wasser setzen und darin die Butter und die Schokolade schmelzen. Die Nüsse und Cranberries hinzufügen, gut durchmischen und die Schüssel vom Topf nehmen.
  3. In einer zweiten Schüssel Kakaopulver, Mehl, Backpulver und Zucker vermischen und anschließend unter die Schokoladenmasse ziehen. Die Eier unterrühren – die Masse sollte glatt und geschmeidig sein.
  4. Den Teig in die Form füllen und für ungefähr 25 min in den Ofen schieben. Die Backzeit sollte man nicht zu genau nehmen, der Kuchen muss unbedingt einen weichen, saftigen Kern haben. Ein Stäbchen, das man hineindrückt, darf nicht blitzsauber wieder herauskommen.

Zutaten für die Joghurtbombe:

  • 500g Naturjoghurt
  • 2 Becher Schlagsahne
  • 100g Zucker
  • Abrieb einer unbehandelten Zitrone
  • optional etwas Vanille
  • 500g Beeren (möglich Erdbeeren, Himbereen o.ä.)

Zubereitung:

  1. Joghurt, Zucker und Zitronenabrieb in eine Schüssel geben und miteinander verrühren.
  2. Die Sahne steif geschlagen und unter die Joghurtmasse heben.
  3. Ein Sieb mit einem Geschirrtuch auslegen, auf eine größere Schüssel (dient als Ablauf) stellen.
    Die Masse in das Sieb gefüllt und über Nacht in den Kühlschrank gestellt.
  4. Am nächsten Tag weiterverarbeiten.
Ich wünsche gutes Gelingen!

 

Quelle Brownies: Jamie Oliver – Besser kochen mit Jamie Oliver