Kochwelt

Ein ungewöhnlich leckeres Zwischending

Pizzateig

Oft sind es die simplen Gerichte, die einen glücklich machen. Pizza patate ist so ein Gericht. Ich habe etwas rumexperimentiert und raugekommen ist dabei dieses Zwischending- weder Pizza noch Flammkuchen. Wenige Zutaten auf einfache Art verarbeitet- diese Kombination macht das Gericht heiß begehrt. Der Pizzateig ist selbsverständlich hausgemacht- nach unzähligen Varianten habe ich eine Variante zusammengebastelt, die mich zufriedenstellt. So sieht der Teig aus, wenn er schön aufgegangen ist.

 

 

 

 

 

REZEPT

Pizzateig

(diese Teigmenge reicht bei uns für zwei Bleche Pizza- wir mögen die Pizza sehr dünn)

  • 300g Mehl
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL brauner Zucker
  • 200 ml Milch
  • 1 Knoblauchzehe- durchgepresst
  • Salz

200ml Milch leicht erwärmen, Trockenhefe und Zucker einrühren. Mehl durchsieben, Salz, Olivenöl und etwas Salz hineingeben. Mit der aufgelösten Hefemischung zu einem glatten Teig verkneten. Ich nehme zuerst die Knethaken, danach knete ich von Hand, bis der Teig glatt und elastisch wird. Abdedeckt in einer Schüssel gehen lassen- so ca. 1 Stunde.

Pizza Patate mit Lachs und Kartoffeln

  • 1 x Pizzateig
  • 1-2 Becher Creme fraiche- vermischt mit Salz und Pfeffer
  • 4-5 kleine rosa Kartoffeln- gewaschen und fein gehobelt
  • Rosmarinzweige
  • Räucherlachs

Pizzateig ausrollen, mit abgeschmeckter Creme fraiche bestreichen. Mit feingehobelten Kartoffelscheiben, Lachs und Rosmarinzweigen belegen. Bei 220 Grad ca. 15 min backen.

Buon Appetito!