Kochwelt

Quiche für Lauch-Liebhaber

Mit dem Quiche-Teig habe ich lange experimentiert, nach unzähligen Probe- Exemplaren habe ich mich nun auf dieses Rezept fesgeklammert. So einfach ist es nämlich nicht mit dem perfekten Quiche-Teig, ich spreche da aus eigener Erfahrung. Mal ist er zu weich, mal nicht knusprig genug…

Wir essen gerne diese Variante mit Lauch und Lachs, dazu schönen Salat, ein Gläschen Weißwein und ab auf den Balkon, um den Sonnenuntergang zu genießen. Wenn wieder die Fisch-Verweigerer zu Besuch sind, ersetze ich einfach den Fisch durch Schinkenspeck oder Gorgonzola.

Teig:

  • 200g Mehl
  • 100g Butter
  • 1 Ei
  • 2 EL Joghurt
  • Salz
  • im Sommer füge ich dem Teig gerne noch frischen Oregano oder Thymian bei

Füllung:

  • 600g Lauch (Poree)
  • 300g geräucherten Lachs
  • ungespritze Zitrone
  • 4 Eier
  • 250g Quark
  • 2 EL Schmand
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Curry
  • Mozzarella

Aus den Zutaten Teig herstellen und in Frischhaltefolie mindestens halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Ofen auf 200 Grad vorheizen. Poreestangen halbieren, länglich durchneiden, abspülen und in Ringe schneiden. In Olivenöl etwas andünsten lassen, zur Seite stellen. Aus Eier, Quark, Schmand und den Gewürzen die Füllung bereiten. Eine Tarte-Form ( meine ist leider grade kaputt also habe ich normale Springform genommen) vorbereiten. Ich schneide mir immer für den Boden einen runden Kreis aus Backpapier zurecht, so vermeide ich das Zekratzen. Den Teig direkt auf dem Backpapier-Kreis dünn ausrollen (Nudelholz mit Mehl bestauben) und in die Form hineindrücken. Die Rände schön hochziehen und mit einer Alufolierolle (die Folie zu einer langen Rolle formen und diese wie einen Kanz um die Ränder legen) befestigen. Man kann ihn auch blinbacken- ich verwende dann dafür Backpapier, welches ich mit Centstücken beschwere. Den Teig paar Mal anstechen und im Ofen 10 Minuten vorbacken lassen. Manche versiegeln den vorgebackenen Teig zusätzlich noch mit Eigelb- mir fehlt meistens die Muse dazu.

Auf dem Teig nun den Poree verteilen und den Lachs obendrauf legen. Mit Zitronenabrieb und Zitronensaft (so 2 TL) verfeinert. Mit der Quark-Schmand Mischung begießen und mit Mozzarella-Scheiben belegen.

Bei  200 Grad 30-25 Min. backen.

Guten Appetit!